Ehrenamtsbasierte Unterstützung

Zeitschenker für Familien mit versorgungsintensiven Kindern

Familien mit einem versorgungsintensiven Kind wissen wie wertvoll Zeit ist, denn für die Pflege und Betreuung des Kindes sind sie oft im Dauereinsatz. Mit besonderen ehrenamtsbasierten Angeboten sollen diese Familien gestärkt und unterstützt werden. Speziell ausgebildete freiwillige Helfer kommen regelmäßig in "ihre" Familie und begleiten sie teils über viele Jahre.

Dabei sprechen sich die Familien und ihr Helfer eng untereinander ab, welche Aufgaben übernommen werden und wie viel Zeit zur Verfügung steht. Es kann sich beispielsweise um einen wöchentlichen Besuchstermin handeln, bei welchem dem erkranktem Kind vorgelesen wird. Oder aber das Geschwisterkind kann durch diese Unterstützung seinem eigenen Hobby nachgehen, was ohne Hilfe von außen nicht möglich wäre, weil die Eltern in der Pflege des erkrankten Kindes nicht abkömmlich sind. Diese ganz individuelle Entlastung im Alltag schenkt Zeit für Atempausen.

Folgende Träger schulen und vermitteln Zeitschenker in Berlin: 

Mit der Kampagne "Leben mit außerklinischer Intensivpflege ist vielfältig" möchte der GKV-IPReG ThinkTank bundesweit darauf aufmerksam machen, dass auch Menschen, die außerklinische Intensivpflege benötigen, ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben möglich ist. Voraussetzung sind die entsprechende fachpflegerische Unterstützung und nötige Assistenz.