Erwachsen werden

Mit dem 18. Geburtstag endet die elterliche Sorge. Der junge Mensch hat alle Rechte und Pflichten eines Erwachsenen. Dieser Lebensabschnitt ist mit einigen Veränderungen verbunden, auch dann, wenn er dauerhaft auf Unterstützung angewiesen ist.

Image
Andere Unterstuetzung

Im Aufbau

Dieser Teil der Webseite befindet sich noch im Aufbau und wird im Laufe der Zeit mit wichtigen Informationen zur Lebensphase des Erwachsen Werdens mit Behinderung und chronischer Erkrankung gefüllt werden.

Zu folgenden Themen haben wir bisher Beiträge geplant:

Rechtliche Betreuung (über das Betreuungsgericht)

  • Grundsicherung
  • Kindergeld
  • Unterhalt
  • Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung

Alle wichtigen Informationen finden Sie in der kostenlosen Broschüre "18 werden mit Behinderung - Was ändert sich bei Volljährigkeit?" des Bundesverbandes für köper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. Sie können die Broschüre direkt runterladen oder die Druckversion bestellen.

 

Begleitende Elternschaft

Begleitete Elternschaft ist ein Unterstützungsangebot für Eltern mit Lernschwierigkeiten und ihre Kinder. Ziel ist es die Erziehungskompetenzen der Eltern zu stärken und ein gutes Aufwachsen der Kinder zu unterstützen.

Das Berliner Transitionsprogramm

Dieses Programm der integrierten Versorgung unterstützt im Rahmen eines Case Managements den Übergang von chronisch kranken Jugendlichen in die erwachsenenmedizinische Versorgung.